Abwärmeauskopplung

Abwärmeauskopplung aus einem Industriebtrieb

ZEITRAUM:

03/2021 bis 12/2023

BAUHERR:

DREWAG GmbH

PHASEN:

2 - 8

BAUSUMME:

2.200.000 € netto

GEWERKE:

Generalplanung Gewerke Bautechnik, Statik Anlagentechnik, Elektro- und MSR-Technik

Abwärmeauskopplung aus den heißen Abgasen 350 °C der Thermischen Nachverbrennung (TNV) von 2 Lackierlinien und 2 Drucklinien eines metall- verarbeitenden Industriebetriebs in Meißen. Abwärme zur Deckung des Eigenbedarfs (Heizungsanlage) sowie Einspeisung in das Fernwärmenetz der Meißener Stadtwerke. Auskopplung mittels Rohrbündel-Abgaswärmeübertrager und Abgas-Saugzugventilator. Wärmeübergabe in neu zu errichtender HANEST (Haus-Anschluss- und Netz- Einspeise-Station). Geplante Errichtung in 4 Ausbaustufen. Technische Daten Endausbaustufe:

  • ausgekoppelte Wärmeleistung: 1.920 kW
  • ausgekoppelte Wärmemenge: 17.400 MWh/a
  • eingesparte CO2-Emissionen: 4.300 t/a